Unternehmenseintritt der 2. Generation in der Krise

  • Branche:
    Elektrotechnik und Automatisierung
  • Firma:
    Familienunternehmen der 2. Generation
  • Größe:
    ca. 70 Mitarbeiter
  • Standort:
    Deutschland
  • Aufgabe:
    Kostenmanagement, Organisationsstruktur
  • Konzeptphase:
    Turnaround Management

Ausgangssituation

Unterstützung der Nachwuchsgeneration beim Eintritt in die familieneigene Firma. Dies erfolgte zum Zeitpunkt des Austritt eines Fremdgeschäftsführers bei gleichzeitig eingetretener Ergebnisverschlechterung.

Konflikte auf Gesellschafterebene beeinträchtigten das Geschäft.

Extern war ein Sanierungskonzept erstellt worden auf dessen Basis PLUCH Interim Management in die operative Umsetzung einstieg.

Die Zeit Ergebnisse zu erreichen, war von Anfang an knapp bemessen.

Projektbeschreibung

Auf Basis des extern erstellten Sanierungskonzepts, das durch einen Sanierungsmanager bzgl. Finanzkennzahlen, Reporting und Liquidität überwacht wurde, wurde parallel dazu Pluch Interim Management mit der Umsetzung der operativen Sanierungsmassnahmen beauftragt. Bereits in den ersten Tagen wurde die Kommunikation zur Belegschaft aufgenommen und in ein regelmäßiges Format gebracht, mit wöchentlichen Meetings und monatlichen Betriebsversammlungen während der Dauer der andauernden Restrukturierung.

Eine verbesserte Vorausschau auf den zu erwartenden Umsatz wurde vertriebsseitig implementiert, ein sofortiger Investitionstopp durchgesetzt und die Kostenplanung vor dem Hintergrund der Umsatzzahlen überprüft. Die Einrichtung eines aktiven Forderungsmanagements zur Kontrolle der Außenstände konnte kurzfristig Verbesserung bringen.

Durch die Identifikation der zukünftigen Kernmannschaft des Unternehmens und Umsetzung der notwendigen, kurzfristigen Personalmaßnahmen, konnte ein Personalabbau von ca. 25% realisiert werden, bei gleichzeitiger Bindung wichtiger Mitarbeiter und Kompetenzen für die Zukunft.

Eine neue Büroaufteilung inkl. Umzug der Mitarbeiter diente neben der Verbesserung der Prozesse auch der Kommunikation und Förderung des Wir-Gefühls. Ein Umbau der Produktion brachte zusätzlich optimierte Lager- und Produktionsflächen.

Zur Beruhigung der Arbeits- und Materialflüsse und Steigerung der Produktivität wurde eine Auftragsverfolgung und Produktionsplanung implementiert. Kritische und unprofitable Projektaktivitäten konnten konsequent gestoppt werden.

Die Angebots- und Rechnungsabwicklung war umständlich und zu langsam, die Zusammenlegung verschiedener administrativer Funktionen brachte deutliche Verbesserungen. Zusammen mit der eingeführten Vertriebssteuerung wurde die Sicht auf Umsatz- und Auftragseingang für das Management klarer, wöchentliche Vertriebs- und Projektmeetings zur internen Koordination und eine aktivere Bestandskunden Sicherung und Neukundengewinnung stabilisierten den Umsatz nach und nach.

Bereits während die Restrukturierungsmaßnahmen erste Ergebnisse zeigten, wurde eine Strategie entwickelt zur weitern, mittelfristigen Ausrichtung der Geschäftseinheiten für die Zeit nach dem Turnaround.  Markt-, Produkt- und Kundenselektion standen im Kern dieser Überlegungen.

Das wichtigste Ergebnis dieses Mandats im erfolgreichen Turnaround war allerdings die neuen Geschäftsführer beim Hineinwachsen in ihre noch neuen Verantwortlichkeiten zu begleiten und zu sehen, wie sich mehr und mehr Akzeptanz für Ihre Entscheidungen und deren Umsetzung in der Belegschaft entwickelte.

Projektumfang

  • Umsetzung Massnahmen gemäß Sanierungskonzept,
  • Unterstützung Nachwuchsgeneration in Familienunternehmen,
  • Ziel Ergebnisverschlechterung kurzfristig aufzuhalten.

Ergebnis

Junge Gesellschafter der 2. Generation übernehmen die Geschäftsführung, erarbeiten sich die Akzeptanz der Belegschaft trotz Restrukturierungsmaßnahmen und übernehmen aktiv die Unternehmensentwicklung.

Negative wirtschaftliche Entwicklung gestoppt und Ergebnisverbesserung nach 6 Monaten um >50%, positiver Ertrag nach 2 Jahren, Verdopplung der Liquidität innerhalb von 6 Monaten, Personalabbau von 25% und Identifikation zukünftiger Leistungsträger, Stabilisierung der Auftrags- und Produktionsschwankungen, Trennung von defizitären Bereichen, Aufbau Strategie und Kommunikation auf Gesellschafterebene.

Kooperation hält uns stark
Thomas Pluch ist Mitglied in:
2020 Pluch Interim Management für KMU | Mittelstand | Familienunternehmen
D - 47800 Krefeld, Hinter Sollbrüggen 30 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!