Prozesse und Organisation optimieren
Entwicklung Unternehmenskultur

  • Branche:
    Elektrotechnik und Automatisierung
  • Firma:
    Familienunternehmen der 2. Generation
  • Größe:
    ca. 50 Mitarbeiter
  • Standort:
    Deutschland
  • Aufgabe:
    Unternehmenskultur, Organisationsoptimierung, Prozessoptimierung
  • Konzeptphase:
    Change Management

Ausgangssituation

Der Turnaround wurde am Ende des ersten Mandats erreicht und das Unternehmen aus der kritischen Phase herausgeführt. Jetzt galt es nach vorne zu blicken und eine detaillierte Strategie für die unterschiedlichen Geschäftsfelder aufzubauen. Zudem prägten zunehmend Konflikte die interne Zusammenarbeit. Das Betriebsklima war angespannt. Die bisher sehr hierarchisch geführten Teams entwickelten wenig Eigeninitiative für anstehende Aufgaben und die jungen Unternehmer begannen Ihren eigenen Führungsstil zu entwickeln und nicht so führen wie es einst der Vater tat.

Projektbeschreibung

Die Analyse und Strategieentwicklung je Business Unit stand ganz am Anfang der Optimierungsphase. Vorhandene Kompetenzen und Stärken im Unternehmen sollten dabei gezielt zur weiteren, positiven Geschäftsentwicklung genutzt werden. Bottom-Up erfolgte das für alle 3 BU’s und wurde dann zu einer Gesamtstrategie fürs Unternehmen zusammengeführt. Die Umsetzung der entwickelten Strategie erfolgte sofort im Anschluss.

Dabei half eine neu, aufgebaute Führungsmannschaft in einer Business Unit, die die aktive Umsetzung der Geschäftsausrichtung voran brachte. Zusätzlich begann dieses junge Team eine neue, autonome Führung vorzuleben und hatte so einen wichtigen Beitrag zur Unternehmensentwicklung - auch über die eigene Business Unit hinaus.

Eine Verbesserung der Planungsprozesse und verstärkte Kundenorientierung in einer weiteren Business Unit stabilisierten das interne Vertrauen der Mannschaft und verbesserten die Kundenbindung.

Eine vollständige Analyse der bestehenden Organisation zeigte Mängel an zwei kritischen Stellen auf. Das Zusammenführen von kaufmännischer und Engineering Kompetenz an zentraler Stelle brachte eine gute Lösung. Weitere fehlende, kritische Kompetenzen wurden personell verstärkt.

Die Besetzung der Funktion Qualitätsmanagement und Arbeitssicherheit mit einem qualifizierten Mitarbeiter stärkte die gelebten Qualitätsstandards.

Mit einer mitarbeiterorientierten Unternehmensphilosophie zur Integration und Bindung der Mitarbeiter im Unternehmen konnte die Unternehmensattraktivität gesteigert werden. Langfristig wurde die Entwicklung von fachlicher Kompetenz in der Fertigung durch Implementierung einer integrierten Fertigung aufgebaut. Die Einstellung eines entsprechend qualifizierten Mitarbeiters war dabei ein wichtiger, erster Schritt. Innovative Wege zur gezielten Weiterbildung von Fertigungsmitarbeitern schufen neue Möglichkeiten.

Die erweiterte Nutzung des ERP Systems in einer BU konnte als Testlauf erfolgreich abgeschlossen werden. Dabei wurden alle Funktionen vom Verkauf über Einkauf, Lagerverwaltung und Fertigung bis zum Versand im ERP dokumentiert und gesteuert. Dann erfolgte der schrittweise Roll-Out in den anderen Business Units.

Projektumfang

  • Strategieentwicklung Gesamtunternehmen und je Business Units
  • Reorganisation der größten Business Unit Elektrotechnik und der Fertigung
  • Aufbau und Förderung der autonomen Führungskultur
  • Aufbau der technischen Kompetenz im Engineering
  • Aufbau Servicebereich zur Stärkung des Produktverkaufs
  • Kontinuität im Qualitätsmanagementzertifizierung ISO 9001
  • Einführung Arbeitssicherheit

Ergebnis

Mehr Raum für eine neue Führungskultur der 2. Unternehmergeneration. Schrittweise Entwicklung einer verstärkten Eigenverantwortung der Führungskräfte. Prozessorientierte Arbeitsweise führte zur verbesserten Übersicht für die Unternehmer und damit besserer Steuerung des Geschäfts. Die funktionsübergreifende Betrachtung stärkte das Wir-Gefühls und verbesserte das Betriebsklimas.

Kooperation hält uns stark
Thomas Pluch ist Mitglied in:
2020 Pluch Interim Management für KMU | Mittelstand | Familienunternehmen
D - 47800 Krefeld, Hinter Sollbrüggen 30 | Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!